Décembre Noir bei den Frostfeuernächten 2019 im KiEZ in Heidesee Brandenburg

Nachdem, bedingt durch lange Umbaupausen und einer Bandabsage sich der Auftritt der Death/Doom Metaler von Décembre Noir um ca. 2 Stunden verzögerte, war es dann endlich so weit!
Am 14.02.2019 kurz nach 22 Uhr, betraten die Erfurter, die hier von zahlreichen Fans schon sehnsüchtig erwartet wurden die Bühne in der gut gefüllten Halle.


Das Line-up musste an diesem Abend etwas verändert werden.
Da Kevin am Schlagzeug verhindert war, sprang stattdessen Gabor für ihn ein.
Leider konnte dieses Mal auch Mike den Bass nicht halten, da er wegen einer Krankheit ausfiel. Es musste also etwas improvisiert werden. Der Bass wurde vom Band eingespielt. Dies hat problemlos funktioniert. Dennoch entschuldigte sich Frontmann Lars dafür.

Der Opener des Sets war der Titelsong des gleichnamigen Albums aus dem Jahr 2014,
„ A Discouraged Believer“!
Die beiden Gitarristen Martin und Sebastian schickten zu Beginn des Liedes gleich einmal ein paar Gitarrensalven in den Saal, bevor Lars mit seinen gewaltigen Growls, das Stück einleitete.
Im weiteren Verlauf wurden die Vocals schleppender und die Struktur dunkler. Dazwischen kamen immer wieder markante Beats des Schlagzeugs zum Ausdruck!
Gespickt mit wunderbaren, melodischen Passagen und genialen Gitarrenriffs, wurde der Song seiner dunklen Thematik im Verlauf gerecht, zumal es sich textlich um einen vom Glauben abgefallenen Protagonisten handelte, der vom rücksichtslosen Verhalten der Menschheit in seinem inneren zerfressen wurde und keinen Ausweg mehr sah.
Ruhig und in dunklen Gefilden fand das Stück sein Ende.

Bei dem zweiten Song Autumn King, handelte es sich ebenfalls um einen Titelsong, dieses Mal aus dem Album von 2018,
„Autumn Kings“! Auch hier eröffnete Lars mit seinen mächtigen, ausdrucksvollen Vocals das Lied.
Unter teils rhythmischer, teils melodischer, wie auch doomgeschwängerter Untermalung durch die Gitarren brachte der Sänger ausdrucksvoll die Herbsttristesse im Reich des Herbstkönigs dem Publikum nahe.

Das folgende Stück war dann Small.Town.Depression aus dem Forsaken Earth Album von 2016.
Auch hier wurden die dunklen Strukturen wieder mit melodischen Death Elementen verbunden und besonders im letzten Drittel des Stücks mit Doompassagen gewürzt.
Die Gitarren von Martin und Sebastian, sowie der Gesang von Lars, kamen wie ein „Melodienteppich“ beim Publikum an.

Mit The Forsaken Earth kam der nächste Song im Set. Er stammte aus dem Album Discouraged Believer von 2014. Eingeleitet wurde das Stück durch langsame, melodisch gezupfte Gitarrenklänge. Im Anschluss brachte Lars den Song,-der von dem letzten Menschen handelte, der sich zum Aufbruch aus einer vernichteten Welt machte-, durch den Einsatz seiner traurig klagenden Stimme dem Publikum dar. Im Verlauf des Stücks wechselten die Growls immer wieder zwischen aggressiv und anklagend. Sie wurden durch wunderbare Gitarrenriffs unterlegt.

Aufgrund der Vielzahl von auftretenden Bands bei den Frostfeuernächten war die Spielzeit von Décembre Noir leider nur auf 40 Minuten begrenzt.
Mit Barricades aus dem Album Autumn Kings, folgte deshalb schon der letzte Titel.
Das Präludium brachte einen traurigen Cleargesang hervor, der dann abrupt durch aggressive Growls des Frontmannes abgelöst wurde. Weiter mischten sich progressive und doombeladene Stilelemente in das Geschehen ein, die in der Folge von melodischen Soundstrukturen abgerundet wurden. Auch die Sologitarre hatte ihren Auftritt, bevor sie durch den Einsatz der zweiten Gitarre und des Basses, sowie der Vocals von Lars in einer wunderbare dunkle Songstruktur verschwand. Ein klasse Abschluss für das Set!

Danke Décembre Noir für diesen Auftritt, der mit viel Beifall durch die vor der Bühne stehenden Metalheads endete!
Wer möchte kann (eigentlich muss), die Band am 20. April 2019 auf dem Dark Easter Festival im Backstage in München oder/und am 31. Mai 2019 auf dem Bavarian Battle Open Air in Kirchdorf bei Haag (Oberbayern) erleben.

Verfasst im Februar 2019
von Roland Hesse
Alle Fotos von Roland Hesse

1 thought on “Décembre Noir bei den Frostfeuernächten 2019 im KiEZ in Heidesee Brandenburg”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.